The latest news, top headlines

Aktionen mit „Hunderten“ am Freitag geplant : Klima-Aktivisten kündigen massive Straßenblockaden in Berlin an

Am Freitag ist die Bundesregierung 100 Tage im Amt. Die Gruppe „Letzte Generation“ plant einen Aktionstag in der Hauptstadt.

Aktionen mit „Hunderten“ am Freitag geplant : Klima-Aktivisten kündigen massive Straßenblockaden in Berlin an

Ende Februar blockierten die Aktivist:innen der «Letzten Generation» unter anderem die Zufahrt zum Flughafen BER.Foto: Christian Mang/REUTERS

Die Klima-Aktivistengruppe «Letzte Generation» hat für Freitag, 18. März, massive Straßenblockaden mit «Hunderten» in Berlin angekündigt. Anlass ist, dass die neue Bundesregierung an diesem Tag 100 Tage im Amt ist, teilte die Sprecherin der Gruppe, Carla Hinrichs, am Mittwoch in einer Pressemitteilung mit. Details wurden nicht genannt.

Die Aktivist:innen hatten ab Ende Januar fünf Wochen lang mit Autobahnblockaden insbesondere in Berlin auf sich und ihre Anliegen aufmerksam gemacht. Sie fordern, die Finanzierung und den Ausbau von neuer Infrastruktur für fossiles Öl, Kohle und fossiles Gas zu stoppen.

Die neue Bundesregierung habe bisher versäumt, «Maßnahmen zu ergreifen, um unser Überleben zu sichern und den Kollaps unseres Klimas, den Kollaps unserer Gesellschaft zu verhindern», heißt es in der Ankündigung vom Mittwoch.

«Die Regierung lässt uns im Stich! Mit ihrem fossilen Weiter-so lässt sie uns in Dürren, Hungersnöte, Flucht und Krieg rasen. Sie muss jetzt diesen fossilen Wahnsinn stoppen», erklärt die Aktivistin Lea Bonasera, die an den bisherigen Blockaden in Berlin beteiligt war.

[Wenn Sie alle aktuellen Nachrichten live auf Ihr Handy haben wollen, empfehlen wir Ihnen unsere App, die Sie hier für Apple- und Android-Geräte herunterladen können.]

«Gemeinsam mit immer mehr Menschen im zivilen Widerstand fordern wir die Regierung auf: Macht euren Job!», sagt Aktivist Lars Werner. Er spricht von Hundert Menschen, die sich an der Aktion am Freitag in Berlin beteiligen wollen.

Aufgrund des Kriegs in der Ukraine hatte die «Letzte Generation» ihre Aktionen ab Anfang März zunächst ausgesetzt. Bis dahin hatte es bundesweit 69 Blockaden, 50 weitere Aktionen sowie 254 Festnahmen gegeben.

Der neue Morgenlage-Newsletter: Jetzt gratis anmelden!

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.