The latest news, top headlines

Eisbären Berlin beenden das Jahr mit einem Sieg in Köln

Die Eisbären Berlin haben mit einem Sieg im letzten Spiel des Jahres die Tabellenführung in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) gefestigt. Gegen die Kölner Haie gewann der deutsche Meister am Dienstagabend mit 2:1 (0:0, 1:1, 1:0). Erfolgreiche Schützen bei den Berlinern waren Blaine Byron und Kevin Clark.

Eisbären Berlin beenden das Jahr mit einem Sieg in Köln

© dpa

Ein Eishockeyspieler spielt den Puck.

Vor leeren Rängen in der Arena in Köln machten die Hausherren zunächst den wacheren Eindruck, agierten aktiver und generierten mehr als dreimal so viele Chancen wie die Gäste aus der Hauptstadt. Die Berliner konnten sich jedoch auf Goalie Mathias Niederberger verlassen. Im Angriff hingegen gelang es trotz zweimaligen Powerplays nicht, Profit aus der eigenen Überzahl zu schlagen. Dafür leistete sich das Team von Trainer Serge Aubin zu viele ungenaue Abspiele und Puckverluste. Nach einem torlosen ersten Drittel begannen die Berliner den Mittelabschnitt mit der bereits dritten Zeitstrafe. Dieses Mal ließen sich die Kölner nicht lange bitten, markierte Sebastian Uvira das 1:0 in der 23. Minute. Mit weiter zu vielen Minuten der Eisbären-Spieler in der Kühlbox kam die Offensive des Meisters kaum zum Zug. Letztlich nutzte allerdings der gerade wieder genesene Byron eine der wenigen Chancen und sorgte für das Unentschieden in der 31. Minute. Nun fanden die Gäste besser in die Partie und nahmen diese Energie mit in das Schlussdrittel. Diese drückte sich bei beiden Mannschaften allerdings auch zunehmend in übertriebener Härte aus. Nach einer Matchstrafe gegen den ehemaligen Berliner Mark Olver traf dann Kevin Clark in Überzahl in der 47. Minute zum 2:1 und sicherte damit den Eisbären den Sieg.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.