The latest news, top headlines

Energiekosten reduzierenBerlins sparsamster Hartz-IV-Empfänger verrät seine Tricks

Energiekosten reduzierenBerlins sparsamster Hartz-IV-Empfänger verrät seine Tricks

Sven Walther freut sich: Für letztes Jahr hat er 16,29 Euro für Strom und Gas erstattet bekommen. Er ist sich sicher: „Die kleinen Veränderungen summieren sich am Ende“

Foto: Peter Müller BILD /BZ Peter Mü Teilen Twittern SendenVon: Sabine Klier 04.05.2022 — 11:20 Uhr

Berlin – Sven Walther (55) bekommt seit fünf Jahren Hartz IV. Mit seinen 449 Euro im Monat muss er auf niedriger Sparflamme leben – und ist trotzdem ein echter Strom-Gas-Heizkosten-Sparfuchs geworden.

Die gestiegenen Energiekosten machen besonders den Mietern zu schaffen, die ohnehin nicht viel haben. Doch bei Walther zahlt sich die erzwungene Sparsamkeit sogar aus. Während andere nachzahlen, hat er Geld zurückbekommen. Bei Strom 9,86 Euro (monatlich 36 Euro) und bei Gas 6,43 Euro (monatlich 13 Euro) – macht immerhin 16,29 Euro. Bei Heizung und Warmwasser war er im vergangenen Jahr sogar so sparsam, dass er ein Guthaben von 375,03 Euro angezeigt bekam. Die Summe wird ihm aber nicht ausgezahlt, sondern vom Amt mit deren Zahlungen verrechnet.

Energiekosten reduzierenBerlins sparsamster Hartz-IV-Empfänger verrät seine Tricks

Sämtliche Lampen in seiner Wohnung hat er durch LEDs ausgetauscht. „Damit habe ich 80 Prozent meines Verbrauchs eingespart“

Foto: Peter Müller BILD /BZ

Sven Walther: „Alle stöhnen immer nur. Aber wenn ich als Verbraucher nur ein paar kleine Gewohnheiten abändere, dann kann ich richtig sparen.“

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.