The latest news, top headlines

Entschädigungsklage abgewiesen | Nackte Brüste in Berlin vor Gericht!

Entschädigungsklage abgewiesen  | Nackte Brüste in Berlin vor Gericht!

Gabrielle Lebreton (38) im Landgericht in Charlottenburg. Ihre Klage gegen das Land Berlin wurde abgewiesen

Foto: Olaf Wagner Teilen Twittern Senden Von: Isabel Pfannkuche 14.09.2022 — 19:24 Uhr

Berlin – Frauen mit nackten Brüsten dürfen aufgefordert werden, sich etwas anzuziehen – Diskriminierung ist das nicht, so hat es das Landgericht in Charlottenburg Mittwoch entschieden.

Die Berlinerin Gabrielle Lebreton (38) hatte wegen psychischer Folgen 10 000 Euro Entschädigung gefordert – die Klage wurde abgewiesen.

Hintergrund: Im Juni 2021 war Lebreton mit ihrem Sohn (5) auf dem Wasserspielplatz Plansche in Treptow und hatte sich dort oben ohne gesonnt.

Entschädigungsklage abgewiesen  | Nackte Brüste in Berlin vor Gericht!

Protest gegen Ungleichbehandlung: Lebreton und Mitstreiterinnen nach dem Vorfall vor dem Rathaus Treptow-Köpenick

Foto: christian lohse

Plötzlich kam die Polizei, stellte sie vor die Wahl: „BH oder gehen!“ Lebreton weigerte sich – und klagte stattdessen gegen das Land Berlin.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.