The latest news, top headlines

Familienstreit um Kino-Sitzplatz endet tödlich: Zweites Opfer nach Eskalation

Familien verfeindet: Kopfschuss-Mord im Wedding: Mit Streit um Kinoplatz vor 17 Jahren fing alles an

Familienstreit um Kino-Sitzplatz endet tödlich: Zweites Opfer nach Eskalation

Ein Absperrband der Polizei.

Mittwoch, 27.10.2021, 08:13

2004 eskaliert ein Familienstreit in einem Berliner Kino. 14 Jahre später kommt es zu einer gewaltsamen Auseinandersetzung, bei der versehentlich eine unschuldige Frau getötet wird. Nun wird auch Hamid H. mit einem Schuss in den Kopf ermordet. Zuvor hatte er einen heftigen Angriff überlebt.

Bereits im Oktober 2018 kam es zu einer ersten gewaltsamen Auseinandersetzung zwischen Hamid H. und der verfeindeten Familie O. in Berlin Wedding. Zu sechst gingen sie auf Hamid H. los. 130 Mal schlugen sie mit einem Beil und einem Hammer auf ihn ein. Doch diesen schlimmen Angriff überlebte der 42-Jährige, berichtet "Bild".

Während der Attacke betrat die Schwester von Samir O., einem der Angreifer, das Lokal, in dem sich die Tat ereignete. Versehentlich löste sich ein Schuss aus der Waffe ihres Bruder und traf die 23-Jährige in den Bauch. Noch auf dem Weg ins Krankenhaus verblutete sie.

Nach der Tötung seiner Schwester: Samir O. muss drei Jahre in Haft

Samir O. wurde anschließend wegen gefährlicher Körperverletzung und fahrlässiger Tötung zu drei Jahren und zehn Monaten Haft verurteilt. Außerdem sollte ein Stammesgericht den eskalierten Streit der beiden Familien wieder schlichten.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.