The latest news, top headlines

Freiwillige Feuerwehr bei Waldbränden im Einsatz | Wenn es brennt, seid ihr da! Danke, ihr Feuerhelden!

Freiwillige Feuerwehr bei Waldbränden im Einsatz  | Wenn es brennt, seid ihr da! Danke, ihr Feuerhelden!

Die Freiwilligen Feuerwehren sind aktuell im Süden Brandenburgs unermüdlich im Einsatz

Foto: Sebastian Willnow/dpa Teilen Twittern SendenVon: Til Biermann und Hartmut Kascha 31.07.2022 — 10:39 Uhr

Potsdam/Eberswalde/Falkenberg – Nirgendwo sonst in Deutschland brennt es so häufig wie in Brandenburg. Seit Tagen tobt das Feuer im Süden des Bundeslandes. Der Kampf gegen Flammen und Glutnester ist zäh.

Auch der Regen bringt keine Entwarnung, nächste Woche schießen die Temperaturen wieder auf 34 Grad hoch. Löschhubschrauber der Pionierpanzer der Bundeswehr sind im Einsatz, rund 300 Feuerwehrleute versuchen, das Schlimmste zu verhindern. Unter ihnen viele Frauen und Männer der freiwilligen Feuerwehren.

BILD stellt die stillen Helden vor

Es sind die Tage, an denen auch ein fitter 30-Jähriger wie Eric Buchwald mal sagt: „Ich kann nicht mehr.“

In dieser Woche ging er fast immer erst um vier Uhr ins Bett und stand bereits wieder um 11 Uhr parat, um zu arbeiten.

Freiwillige Feuerwehr bei Waldbränden im Einsatz  | Wenn es brennt, seid ihr da! Danke, ihr Feuerhelden!

Jennifer Dürkoop (34, Sachbearbeiterin) aus Wittstock/Dosse: „Ich bin bei der Freiwilligen seit ich zehn Jahre bin. Ich will einfach die Leute in ihrer Not unterstützen. Für mich ist das kein Hobby, sondern eine Lebenseinstellung. Mein Geld verdiene ich als Sachbearbeiterin im Ordnungsamt“

Foto: Ufuk Ucta

Der Landwirt ist einer von 53 aktiven Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr (FFW) von Falkenberg (Brandenburg: 38.610 Mitglieder), die seit dem vergangenen Montag fast pausenlos die Brände im Süden des Landkreises Märkisch-Oderland bekämpfen.

Vom FELD ins FEUER und wieder zurück.

„Die aktuellen Einsätze waren und sind mit das Schlimmste, was ich bisher hier erlebte“, sagt der FFW-Gruppenführer. Sein Zugführer Andreas Kluge (37, Panzer-Schlosser): „Er hat recht. Wir gehen an unsere Grenzen.“

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.