The latest news, top headlines

Mehrere Passagiere mit Kreislaufproblemen : Berliner Feuerwehr befreit 350 Passagiere aus S-Bahnen an der Friedrichstraße

Eine liegengebliebene S-Bahn zwischen Friedrichstraße und Hauptbahnhof war Auslöser der Evakuierung. Die Strecke ist weiterhin gesperrt.

Mehrere Passagiere mit Kreislaufproblemen : Berliner Feuerwehr befreit 350 Passagiere aus S-Bahnen an der Friedrichstraße

Eine Berliner S-Bahn (Symbolbild).Foto: dpa/Christophe Gateau

Die Berliner Feuerwehr und andere Einsatzkräfte sind am Montag zu einem größeren Einsatz am Bahnhof Friedrichstraße ausgerückt. Nach Auskunft eines Sprechers der Feuerwehr ist auf dem Streckenabschnitt zwischen Bahnhof Friedrichstraße und Hauptbahnhof eine S-Bahn wegen einer technischen Störung liegengeblieben. Aus diesem Zug sowie aus zwei weiteren S-Bahnen wurden im Laufe des Abends 350 Menschen befreit werden, so der Feuerwehrsprecher weiter.

Mehrere Menschen hätten Kreislaufprobleme erlitten und mussten vor Ort behandelt werden. Zum Zeitpunkt des Zwischenfalls war es in Berlin sehr heiß. Wie viele Menschen tatsächlich verletzt wurden, blieb zunächst unklar. Die Feuerwehr sprach von einem „Massenanfall von Verletzten“ – das gilt jedoch bereits ab fünf betroffenen Personen.

[Wenn Sie alle aktuellen Nachrichten live auf Ihr Handy haben wollen, empfehlen wir Ihnen unsere App, die Sie hier für Apple- und Android-Geräteherunterladen können.]

Wegen des Vorfalls musste der Zugverkehr von S-Bahn und Fernverkehr im Berliner Zentrum zunächst gestoppt werden. Der Fernverkehr fuhr am Abend wieder regulär.

Nach Angaben von Bahn und Bundespolizei gelang es einigen Fahrgästen noch vor der Evakuierungsaktion, aus der defekten S-Bahn auf freier Strecke selbstständig auszusteigen und auf den Gleisen Richtung Bahnhof zu laufen. Das sei nicht erlaubt und gefährlich. (Tsp, dpa)

Der neue Morgenlage-Newsletter: Jetzt gratis anmelden!

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.