The latest news, top headlines

Pandemie: Lagebericht: Corona-Situation in Berlin relativ stabil

Pandemie: Lagebericht: Corona-Situation in Berlin relativ stabil

Ein Arzt hält einen Tupfer, mit dem ein Abstrich für einen Coronatest gemacht wird. Donnerstag, 24.11.2022, 10:20

Das Ausmaß der erfassten Corona-Infektionen in Berlin ist im Vergleich zur Vorwoche relativ stabil geblieben. Im Lagebericht des Senats wurde die Zahl der bestätigten Infektionen pro 100.000 Einwohner am Donnerstag mit rund 157 angegeben, vor einer Woche waren es rund 150. Damit liegt die Hauptstadt unter dem bundeweiten Wert, den das Robert Koch-Institut (RKI) am Donnerstag mit rund 187 angab. Nachdem in Berlin und bundesweit im Oktober zunächst ein recht deutlicher Anstieg der bestätigten Corona-Fälle erfasst worden war, sind die Zahlen zuletzt wieder rückläufig gewesen.

Allerdings liefert die Inzidenz kein vollständiges Bild der Infektionslage. Experten gehen von einer hohen Zahl nicht vom RKI erfasster Fälle aus — vor allem, weil bei weitem nicht alle Infizierten einen PCR-Test machen lassen. Nur positive Labortests zählen in der Statistik.

Es deuten jedoch auch weitere Indikatoren für Berlin derzeit nicht auf eine deutliche Verschlechterung der Lage hin. So wurde zum Beispiel die Krankenhausbelegung im Lagebericht als «stabil» beschrieben. Das gilt auch für die Intensivstationen. Dort wurden mit Stand Mittwoch 47 Schwerkranke im Zusammenhang mit dem Erreger Sars-CoV-2 versorgt (Vorwoche: 62). Beatmet wurde davon rund die Hälfte.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.