The latest news, top headlines

Schlüsselbeinbruch, GehirnerschütterungKlima-Kleber bei Straßenblockade verletzt

Schlüsselbeinbruch, GehirnerschütterungKlima-Kleber bei Straßenblockade verletzt

Der Aktivist Edmund Schultz wird von genervten Autofahrern von der Straße gezerrt. Kurze Zeit später soll er bei einem Sturz durch einen Polizisten verletzt worden sein

Foto: Paul Zinken/dpa Teilen Twittern SendenVon: Matthias Lukaschewitsch 30.06.2022 — 19:21 Uhr

Berlin – Nerv-Kleber haben am Donnerstag wieder Ausfahrten der A 100 blockiert! Dieses Mal ging das aber offenbar nicht so glimpflich für einen der Demonstranten aus. Schlüsselbeinbruch, Gehirnerschütterung!

Betroffen waren ab 9.30 Uhr die Ausfahrten Konstanzer Straße, Sachsendamm und Tempelhofer Damm. Es kam zu Staus in allen Richtungen an den Kreuzen Wilmersdorf und Schöneberg.

Die Polizei räumte die Ausfahrten, aber auch genervte Autofahrer griffen zur Selbsthilfe und zerrten die Protestler von der Straße.

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Twitter Um mit Inhalten aus Twitter und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung. soziale Netzwerke aktivieren Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Drittanbietern angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Dazu ist ggf. die Speicherung von Cookies auf deinem Gerät notwendig. Mehr Informationen dazu findest du hier.

In einem Video, das von der Initiative „Letzte Generation“ auf Twitter veröffentlicht wurde, sagt Demonstrant Edmund Schultz: „Ich habe ein gebrochenes Schlüsselbein, ein paar Schürfwunden und eine leichte Gehirnerschütterung. Mein Rucksack wurde zerrissen.“ Er trägt eine Armschlinge und sagt, dass er nun „sechs bis zwölf Wochen ausfallen würde“.

Die Berliner Polizei bestätigte, dass ein Demonstrant verletzt wurde.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.