The latest news, top headlines

Sieben Schüsse auf Auto | Feuerte ein entflohener Knacki auf seinen Rivalen?

Sieben Schüsse auf Auto  | Feuerte ein entflohener Knacki auf seinen Rivalen?

Bei dem Mord-Anschlag auf den Bauunternehmer wurde die Heckscheibe seines Audi A5 getroffen

Foto: spreepicture Teilen Twittern Senden Von: Jörg Bergmann und Matthias Lukaschewitsch 17.11.2022 — 20:12 Uhr

Berlin – Der Schütze feuerte vom Gehweg aus auf das Auto. Sieben Schüsse, mitten am Tag. War das Motiv für den Mord-Anschlag Eifersucht?

Das Opfer: Naim Sh. (55), Geschäftsführer einer Baufirma aus Lichterfelde. Er liegt im Krankenhaus, mindestens eine der sieben Kugeln hat ihn in der Schulter getroffen.

Sieben Schüsse auf Auto  | Feuerte ein entflohener Knacki auf seinen Rivalen?

Naim Sh. wurde schwer verletzt

Foto: Facebook

Am Mittwochmittag saß er am Steuer seines Audi A5 Cabrio, fuhr die Dolgenseestraße in Friedrichsfelde entlang. Es ist 13.30 Uhr, plötzlich taucht vor ihm ein Mann auf, hält eine Pistole in der Hand. Der Täter zielt auf seinen Wagen und drückt ab!

Sieben Schüsse auf Auto  | Feuerte ein entflohener Knacki auf seinen Rivalen?

Polizisten mit Taschenlampen leuchten den Boden am Tatort ab. Sie suchen nach Spuren und Projektilen

Foto: spreepicture

Laut Oberstaatsanwalt Sebastian Büchner, Sprecher der Generalstaatsanwaltschaft Berlin, „wurde das Schussopfer nicht lebensgefährlich verletzt“.

Doch es gibt Hinweise auf den Täter. Nach BILD-Informationen fahndet die Polizei stadtweit nach Afrim B. (45). Die Beamten sind angewiesen, auf Eigensicherung zu achten, da er immer noch bewaffnet sein könnte.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.