The latest news, top headlines

Tagesspiegel-Podcast „Gyncast“ : Wenn das Kotzen in der Schwangerschaft kein Ende nimmt

Die Morgenübelkeit ist ein typisches Problem beim Kinderkriegen. In ihrer unzensierten Sprechstunde klärt Dr. Mandy Mangler über Folgen für den Körper auf.

Tagesspiegel-Podcast „Gyncast“ : Wenn das Kotzen in der Schwangerschaft kein Ende nimmt

Grafik/Illustration: Tagesspiegel/Felix Möller

Man stelle sich folgende Filmszene aus einer typischen romantischen Komödie vor: Eine junge US-amerikanische Anwältin Mitte 30 bereitet sich gerade auf den Fall ihres Lebens vor. Sie hat ihre Karriere fest unter Kontrolle, mit dem Liebesleben ist es da ein bisschen schwieriger. Das letzte Date endete mit einem One-Night-Stand. Das ist jetzt ein paar Wochen her. Gerade sitzt die Frau in der U-Bahn zum Gericht. Dann wird ihr plötzlich übel und sie kotzt in ihre Handtasche. Für das in den Klischees der Rom-Coms versierte Publikum bleibt nur ein Schluss: Die Frau ist definitiv schwanger! Was auch sonst?

Die sogenannte Morgenübelkeit gehört zu den typischen Problemen, die wir mit der frühen Schwangerschaft verbinden. Doch wer sich als Betroffene zu laut über konstantes Kotzen beschwert, hört gerne, dass man sich doch nicht so anstellen solle. Schwangerschaft sei schließlich keine Krankheit und die Betroffene habe das Kind schließlich gewollt. Und das bisschen Erbrechen gehöre nun mal zum Wunder des Lebens dazu.

In der aktuellen Folge ihrer unzensierte Sprechstunde erklärt Gynäkologin Dr. Mandy Mangler, wie sehr die Übelkeit in der Schwangerschaft das Leben von Betroffenen beeinträchtigen kann sowie die Folgen für Körper und Psyche. Warum will die Evolution, dass wir uns übergeben? Welche Mittel helfen? Und was hat es mit Hyperemesis Gravidarum auf sich? Bei dieser besonderen Form kann sich die Übelkeit über die komplette Schwangerschaft ziehen. Eine Betroffene erzählt im Podcast, wie sie sich teilweise 20 Mal am Tag übergeben hat und an welchen Ecken von Berlin sie überall schon hingekotzt hat.

Hinweise zum Podcast

Verantwortlich für Schnitt und Produktion des „Gyncast“: Markus Lücker.

Folgen Sie dem Gyncast auf Instagram!

Den Tagesspiegel-Podcast «Gyncast» finden Sie auch auf Spotify und Apple Podcasts.

Folge 42: Was bedeutet das Kauderwelsch im Mutterpass?

Folge 41: Die letzten Fragen vor der Schwangerschaft

Folge 40: Macht durch Masturbation – Warum Solosex empowernd sein kann

Von Pubertät, Lust und Verhütung, Kinderwunsch und Kinderkriegen: Der Tagesspiegel-Podcast «Gyncast» ist die völlig unzensierte Sprechstunde mit Frauenärztin Dr. Mandy Mangler. Alle zwei Wochen. Überall dort, wo es Podcasts gibt

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.