The latest news, top headlines

Volleyball-Bundesliga: Netzhoppers scheitern beim Bounce-House-Cup im Halbfinale

Volleyball-Bundesliga: Netzhoppers scheitern beim Bounce-House-Cup im Halbfinale

Volleyball-Spielbälle liegen auf einem Haufen. Samstag, 01.10.2022, 21:10

Die Volleyballer der Netzhoppers KW-Bestensee haben beim Bounce House Cup in Hildesheim den Einzug ins Endspiel verpasst. Im Halbfinale des dreitägigen Vorbereitungsturniers mit allen acht Bundesligaclubs unterlagen die Brandenburger dem Vizemeister VfB Friedrichshafen am Samstag trotz eines couragierten Auftritts mit 1:3 (28:26, 27:29, 19:25, 15:25). Im Spiel um Platz drei trifft die Mannschaft von Trainer Tomasz Wasilkowski am Sonntag (17.00 Uhr) auf den Verlierer der Partie Berlin Volleys gegen SVG Lüneburg.

Gegen das Team vom Bodensee erwischten die Netzhoppers einen vielversprechenden Start. Selbst als die Mannschaft um Routinier Dirk Westphal nach einer 14:11-Führung eine 2:9-Punkte-Serie hinnehmen musste, kämpfte sie sich wieder heran. Ihren zweiten Satzball verwerteten die Brandenburger dank eines Blocks des US-Amerikaners Max Chamberlain zur 1:0-Satzführung.

Auch danach blieben die Netzhoppers mit dem Favoriten auf Augenhöhe. In der Verlängerung des zweiten Durchgangs verpassten sie es aber, nach einem Punktgewinn von Theo Timmermann zum 27:26 den VfB noch tiefer in Verlegenheit zu stürzen. Friedrichshafen hatte in diesem Abschnitt schließlich mit dem fünften Satzball und 29:27 das bessere Ende für sich.

Erst als bei den Netzhoppers die Kräfte und damit auch die Konzentration nachließen, erlangte der Rekordmeister aus Friedrichshafen die vorab von ihm erwartete Spielkontrolle, ohne aber dabei restlos zu überzeugen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.